Andropause

    Nicht nur Damen, sondern auch Herren durchlaufen eine Übergangsphase und größere hormonelle Veränderungen. Die Andropause bei Männern mag weniger bekannt sein als ihr Zwilling, die Menopause bei Frauen, aber dennoch ist es eine Lebensphase, der gebührende Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Typisch für dieses Alter ist, dass sich sowohl die Physiologie als auch die Psyche der Männer verändern.

    Die Dauer dieser Periode sowie die Intensität ihrer verschiedenen Manifestationen ist für jeden Menschen unterschiedlich. Obwohl die Andropause keine Krankheit ist, ist ihre Lösung der sogenannten symptomatischen Behandlung sehr ähnlich.

    TRINKGELD: Wenn Sie eine schnelle Lösung suchen, empfehle ich Ihnen die Erektionspillen, die für mich persönlich am besten funktionieren: Sildenafil (Viagra), Tadalafil (Cialis) und Avanafil (Stendra)

    Natürlich müssen Sie sich keine Sorgen machen, ich werde Ihnen keinen Alkohol verbieten oder Ihnen zu drastischen Diäten oder ähnlichen Veränderungen raten. Ein paar Lifestyle-Maßnahmen werden jedoch sicherlich notwendig sein.

    Was ist Andropause

    Andropause ist eine Phase des männlichen Übergangs, die mit einem Rückgang der Produktion und des Hormonspiegels verbunden ist Testosteron. Obwohl es keine einheitliche Definition gibt und Wikipedia in diesem Fall nicht als Glaubensmünze verstanden werden sollte, ist der obige Satz wahrscheinlich die bestmögliche Definition.

    • Im Gegensatz zu den Wechseljahren bei Frauen ist der Testosteronabfall während der Andropause nicht so stark ausgeprägt und daher dauert diese Periode viel länger
    • Ab dem 30. Lebensjahr beginnt der Testosteronspiegel allmählich zu sinken, und die ersten Anzeichen einer Andropause können im Extremfall 20 Jahre später auftreten
    • Im Allgemeinen gilt das Alter von 40 Jahren als Wendepunkt für einen Mann

    Es ist die Senkung des Testosteronspiegels, die als der wichtigste Aspekt des gesamten Übergangs bei Männern angesehen wird. Dieses Hormon beeinflusst viele Aspekte des Lebens, und anders als bei Frauen ist es bei Männern eine Situation, in der Testosteron absolut dominant und gleichzeitig das einzige signifikante Sexualhormon ist. Dies bringt größere Probleme mit sich, die auftreten, wenn es reduziert wird.

    comprar viagra en espana

    Sildenafil Viagra

    • Erektion
    • Libido und Appetit auf Sex
    • Dauer des Geschlechtsverkehrs

    Das Hormon wirkt in mehreren Bereichen:

    • Es ist verantwortlich für das Sexualleben und die Gesundheit des Fortpflanzungssystems, es ist zum Beispiel beteiligt an sexueller Appetit, beeinflusst Fruchtbarkeit und wirkt sich indirekt auf Erektionen
    • Es ist wichtig für die Physiologie des männlichen Körpers, da es die sekundären Geschlechtsmerkmale beeinflusst, dh Körperbehaarung, Körperbau und Muskelmasse
    • Es wirkt sich auch auf die Psyche aus, es versorgt Männer mit genügend Vitalität, Wettbewerbsfähigkeit, Energie, stabilisiert die Stimmung, beeinflusst das Verhalten und gibt Männern den nötigen „Antrieb“.

    Natürlich ist die Andropause selbst nichts Negatives, sie ist ein natürlicher Teil des Lebens. Der Rückgang des Testosterons bringt jedoch eine Reihe negativer Phänomene mit sich, deren Intensität bei jedem Mann unterschiedlich sein kann. Unabhängig von diesen Umständen sollten Sie diesen Zustand jedoch auf keinen Fall ignorieren, im Gegenteil, je früher Sie beginnen, sich damit zu befassen, desto einfacher wird es.

    Was die Andropause betrifft, ist es gut, noch ein paar weitere interessante Daten zu kennen:

    • Der Rückgang des Testosterons ist keine einmalige Sache, er kann über zwei Jahrzehnte allmählich und sogar um mehrere zehn Prozent sinken
    • Der Rückgang des Testosterons selbst kann auch verschiedene Erkrankungen vaskulärer Natur, des Skelettsystems und insbesondere Probleme im sexuellen Bereich auslösen
    • Etwa die Hälfte der Männer muss eine Hormonspritzentherapie nehmen, da sie einen deutlichen Rückgang des Testosteronspiegels im Blut erfahren haben
    • Die stärksten Manifestationen der Andropause treten meist nach dem 50. Lebensjahr auf, Männer über 40 sollten sich jedoch regelmäßig bei einem Andrologen untersuchen lassen.

    Weibliche Wechseljahre

    Die Andropause ist das Gegenstück zur Menopause, einer Übergangsphase bei Frauen. Es äußert sich auch in Veränderungen des Hormonspiegels, ich würde sogar sagen, dass viele der Symptome auch sehr ähnlich sind. Wenn es um dieses Phänomen geht, habe ich ihm einen eigenen Artikel zum Thema gewidmet Menopause, wo Sie alles Wesentliche lernen.

    Der Verlauf der Andropause

    Was den Verlauf der Andropause betrifft, so kommt dieser Zustand nicht aus heiterem Himmel und sein Verlauf ist längerfristig. Im Gegensatz zur weiblichen Menopause hat die männliche Menopause keine so deutlich unterschiedlichen Phasen, aber da die Andropause mehrere Jahre dauern kann, treten die damit verbundenen Symptome allmählich auf.

    Dies ist der häufigste Verlauf einzelner Symptome nach Alter:

    • Vom 30. bis zum 40. Lebensjahr: In diesem Zeitraum kommt es bereits zu einem allmählichen Rückgang der Testosteronproduktion und des Testosteronspiegels, der jedoch möglicherweise noch keine sichtbaren Veränderungen mit sich bringt. Wenn dies der Fall ist, treten am häufigsten Veränderungen im sexuellen Bereich auf.
    • Von 40 bis 50 Jahren: Diese Phase ist die riskanteste, sowohl weil der Testosteronabfall bereits stärker ausgeprägt ist, als auch, weil viele Männer die ersten Anzeichen in Bezug auf körperliche Fitness und geistige Vitalität ignorieren und so den Verlauf der Andropause verschlechtern.
    • Ab dem 50. Lebensjahr: In dieser Zeit manifestiert sich die Andropause in vollen Zügen. Es treten Probleme im Sexualleben auf, es treten sichtbare Leistungseinbußen auf, Männer können depressiv und frustriert werden, erste Anzeichen von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des Bewegungsapparates treten auf. Testosteronspiegel sind auf einem Minimum.

    Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut; der Dateiname ist buy-libidopills.jpg

    Viagra Fachmann

    • Erektion
    • Libido und Appetit auf Sex
    • Dauer des Geschlechtsverkehrs

    Symptome, Probleme und Störungen im Zusammenhang mit Andropause

    Andropause hat eine Vielzahl von Manifestationen und Symptomen. Manche sind auffälliger, andere weniger, andere können auch damit verbundene Probleme und Störungen im Alltag verursachen. Im Prinzip werden jedoch viele dieser Symptome im Gegensatz zu Frauen von Männern und der Gesellschaft als natürlicher Teil des Alterns aufgefasst und daher nicht überbewertet.

    Dies sind die häufigsten Symptome und Probleme bei andropausalen Männern:

    • Verminderte Libido: Womit Männer zu Beginn der Andropause wahrscheinlich am besten umgehen, ist ein verminderter Sexualtrieb, oder verminderte Libido. Dieses Problem steht in direktem Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen und dem Rückgang des Testosteronspiegels und ist am offensichtlichsten. Es äußert sich am häufigsten in einem nachlassenden Interesse an körperlichem und sexuellem Kontakt.
    • Probleme mit der Qualität des Geschlechtsverkehrs: Neben der Libido nimmt auch die Qualität des Sexuallebens insgesamt ab. Erektionsprobleme auftreten können, obwohl diese möglicherweise nicht in direktem Zusammenhang mit Testosteron stehen. Allerdings kann es beispielsweise für Männer schwierig sein, mehrmals hintereinander zum Orgasmus zu kommen, und auch die Zeit, um wieder eine Erektion zu erreichen, verlängert sich.
    • Psyche und Probleme damit: eine weitere typische Kategorie von Problemsymptomen ist psychologische Probleme. Männer leiden häufiger an Depressionen, Traurigkeit, Reizbarkeit, Stimmungsverschlechterung und sogar Stimmung ist instabil und ändert sich sehr häufig. Es kann auch Frustrationsgefühle geben und manchmal ein großer Wunsch, sich zu ändern und etwas Neues zu beginnen.
    • Verminderte Leistung: nicht nur die geistige, sondern auch die körperliche Leistungsfähigkeit eines Mannes nimmt während der Andropause ab. Energiemangel, geringere Vitalität, erhöhte Müdigkeit, schnelle Ermüdung bei körperlicher Aktivität. Es kommt auch zu einer Gewichtszunahme und umgekehrt zu einem Muskelabbau, der ebenfalls mit der Veränderung des Körpers zusammenhängt. All dies ist typisch für die männliche Übergangszeit.
    • Schlafstörung: Schwierigkeiten beim Einschlafen, häufiges Aufwachen, mit zunehmendem Alter allmählich zu früh aufwachen. Diese Symptome hängen nicht so sehr mit dem Testosteron, sondern mit dem -Spiegel zusammen Melatonin, das sogenannte Schlafhormon. Auch seine Produktion nimmt mit zunehmendem Alter ab und der Schlaf ist weniger erholsam und weniger erholsam.

      TRINKGELD: Wenn Sie eine schnelle Lösung suchen, empfehle ich Ihnen die Erektionspillen, die für mich persönlich am besten funktionieren: Sildenafil (Viagra), Tadalafil (Cialis) und Avanafil (Stendra)
    • Haut- und Haarprobleme: Ein begleitendes Phänomen der Andropause, insbesondere im höheren Alter, ist der allmähliche Verlust der Körperbehaarung, Probleme mit der Hautqualität und auch Haarausfall. Der Mann schwitzt übermäßig und die Haut wird trockener. Dies ist im Grunde der entgegengesetzte Prozess zu dem, was während der Adoleszenz passiert, der direkt mit dem hormonellen Testosteronspiegel zusammenhängt.
    • Knochenausdünnung: Eines der anderen gemeinsamen Merkmale der Menopause und Andropause ist die Knochenverdünnung. Dies manifestiert sich durch Osteoporose und im Alter vermehrte Brüchigkeit. Aus diesem Grund wird empfohlen, während der Andropause mehr Mineralstoffe zu sich zu nehmen, insbesondere Kalzium, was sich positiv auf diesen Prozess auswirkt.
    • Andere Anzeichen und Symptome: männliche Andropause kann mit kognitiven Beeinträchtigungen einhergehen, wie Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Verlust des Interesses an der Umgebung, schlechtere Fitness, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen und -schmerzen, oder eine Abnahme der allgemeinen Vitalität. In vielen Fällen handelt es sich jedoch auch um Prozesse, die nicht nur mit dem Testosteronabbau, sondern mit dem Alter im Allgemeinen zusammenhängen.

    Versteckte Probleme durch Testosteronmangel

    Wir sollten einige versteckte Probleme nicht vergessen, die plötzlich und ohne Vorwarnung aufgrund der Abnahme des Testosteronspiegels. Zum Beispiel Arteriosklerose, Osteoporose, eine verminderte Proteinproduktion oder eine Störung der Produktion von roten Blutkörperchen.

    Behandlung und Unterstützung

    Die wohl bekannteste Behandlungsoption der Andropause bei Männern ist die Hormonersatztherapie. Dies kann in oraler Form verabreicht werden, bei der es sich um ein Medikament mit regelmäßiger Dosierung handelt, oder in injizierbarer Form, wobei das Injektionsmittel beispielsweise einmal alle drei Monate verabreicht wird.

    *Ergänzend zur professionellen Behandlung der Andropause können mehrere Kurmaßnahmen sowie unterstützende Präparate natürlicher Natur ausprobiert werden, die eine stimulierende Wirkung auf den Körper haben

    Benötigte Zeit : 60 Tage 00 Stunden 00 Minuten


    Eine der schlechtesten Möglichkeiten besteht darin, das Problem und die begleitenden Manifestationen zu ignorieren. Sie müssen auch darauf achten, was Sie tun und welche unterstützenden Medikamente Sie einnehmen, damit Sie nach einer Weile nicht genügend Fortschritte sehen und sich mit weiteren Fortschritten abfinden. Eine Kombination von Wirkung auf Testosteron und negative Symptome ist am besten.

    Grundsätzlich empfehle ich daher folgende Maßnahmen und Vorgehensweisen:

    1. Ausübung

      Da Testosteron mit Bewegung zusammenhängt, ist es wichtig, sich auf regelmäßige Bewegung und Bewegung zu konzentrieren, und es ist optimal, gezielt mit höherer Intensität, für kürzere Zeit und häufiger zu trainieren.

    2. Ruhe dich aus

      Neben körperlicher Aktivität sollten Sie sich auch Ruhe gönnen, nicht nur tagsüber, sondern vor allem nachts sollten mindestens 7 bis 8 Stunden Schlaf unabdingbar sein

    3. Aufhören zu rauchen

      Das Rauchen sollte man sofort vergessen, jetzt ist die richtige Gelegenheit

    4. Alkoholkonsum begrenzen

      Was den Alkoholkonsum angeht, ist es ratsam, ihn zu begrenzen, die gesündeste Option ist, ab und zu ein Glas Wein zu trinken

    5. Stress vermeiden

      Achten Sie darauf, Stress zu vermeiden, es erhöht das Cortisol, das direkt testosteroneu003cbru003 entgegenwirkt. Regelmäßiger Sex ist das Beste Vorbeugung von sexuellen Problemen

    6. Richtige Ernährung

      Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen, sollten Sie mehr Obst und Gemüse zu sich nehmen, um Vitamine und Mineralstoffe aufzunehmen, keine Angst vor Kohlenhydraten und gesunden schnellen Kohlenhydraten haben

    7. Vermeiden Sie Sojaprodukte

      Meiden Sie Soja und Sojaprodukte, Leinsamen und verfestigte Fette, im Gegenteil, die Natur hat den Männern eine mächtige Waffe in Form von Pflanzen und Kräutern gegeben, die die Testosteronproduktion anregen, zum Beispiel können Sie getrocknete Aphrodisiakumpflanzen kaufen und daraus Tee zu Hause machen

    Häufig gestellte Fragen zur Andropause

    Obwohl die Andropause in der Öffentlichkeit bei weitem nicht so bekannt ist wie die Wechseljahre, gibt es auch ein recht großes Interesse an diesem Thema. Infolgedessen gibt es eine Vielzahl von Fragen von Männern, aber auch beispielsweise von deren Ehefrauen. Ich habe mehrere Internetforen und Diskussionsbeiträge durchgesehen, um diejenigen zu sammeln, die Männer am häufigsten fragen. Ich werde jetzt meine eigenen Antworten an sie anhängen:

    1. Sind Andropause und die sogenannte Midlife Crisis dasselbe?

      Der zweite Name ist vor allem in den Medien beliebt, aber möglicherweise nicht gleich. Während die Andropause bereits kurz nach dem 40. Lebensjahr eintreten kann, kann sich die sogenannte Midlife Crisis 10 Jahre später manifestieren. Sie sind also nicht unbedingt dasselbe, obwohl sie verwandt sein können. Meistens jedoch Midlife-Crisis ist ein Name für Situationen, die mit der Psyche zu tun haben und nicht Hormone.

    2. Steht Andropause im Zusammenhang mit Libido oder erektiler Dysfunktion?

      Die Andropause geht mit einer Abnahme der Libido einher, dh der Mann hat einen geringeren Sexualtrieb und einen geringeren Appetit auf Sex. Allerdings kann es je nach Gesundheitszustand nicht die Regel sein, dass auch Erektionsprobleme auftreten. Der Mechanismus der Bildung und Aufrechterhaltung von während der Andropause.

    3. Ist es möglich, Andropause zu diagnostizieren?

      Anders als bei Frauen sind die mit der Andropause einhergehenden Symptome bei Männern nicht so sichtbar und werden manchmal als natürlicher Teil des Alterns angesehen. Dennoch kann die Andropause durch das Alter und das Vorhandensein bestimmter Symptome identifiziert werden. Die zuverlässigste Diagnose ist die Untersuchung von Testosteron im Blut, wo ihr Niedergang nachgewiesen wird.

    4. Ist die Hormontherapie wirklich die einzige Option?

      Auch wenn dies in der Vergangenheit so war, ist die Situation heute ganz anders und es gibt viele weitere Möglichkeiten, sich während der Andropause selbst zu helfen. Es gilt jedoch immer noch, dass in den schwersten Fällen eine medikamentöse Behandlung mit Hormonersatz am effektivsten ist. Andererseits habe ich auch gute Erfahrungen mit rezeptfreien Testosteron-steigernden Pillen.

    5. Habe ich eine Wirkungsgarantie bei Pillen ohne Wahrnehmung?

      Die Pillen, die ich erwähnt habe, sind ein Schub für die Testosteron-Unterstützung und für die Manifestationen und Symptome der Andropause. Da diese Präparate keine synthetischen Stoffe aus der Kategorie der Arzneimittel enthalten, kann die Intensität ihrer Wirkung nicht bei jedem Mann gleich sein. Meine Erfahrungen mit diesen Präparaten sind positiv und ich bin damit nicht allein.

    Wie Andropause Pillen wirken und warum ich sie empfehle

    Wenn wir über den Rückgang des Testosterons als einen der wichtigsten Momente des gesamten männlichen Übergangs sprechen, darf ich die Möglichkeiten nicht vergessen, dieses Hormon mit Hilfe von Tabletten zu erhöhen. Es geht also darum, den Verlauf der Andropause zu unterstützen und das auf ganz natürliche Weise.

    Die Pillen funktionieren nach folgendem Prinzip:

    • Die hier gefundenen Wirkstoffe bestehen meist aus Pflanzenextrakten oder Mineralstoffen und Vitaminen, die die natürliche Stimulation des Testosterons beim Mann unterstützen

    Aufgrund ihrer Zusammensetzung wirken Präparate stimulierend auf das Hormonsystem und beispielsweise auf bestimmte gonadotrope Hormone, die für die Produktion von Testosteron verantwortlich sind. Im Inhalt finden sich Extrakte von Pflanzen wie Tribulus Terrestris oder Bockshornklee, es gibt auch Mineralstoffe wie Magnesium und Zink oder Vitamine der Gruppe B, C und D.


    Penisvergrößerungspillen online ohne Rezept kaufen

    Sildenafil Kamagra Pillen für die Erektion

    • Erektion
    • Libido und Appetit auf Sex
    • Dauer des Geschlechtsverkehrs

    Dank einer solchen Zusammensetzung haben die Pillen mehrere Vorteile:

    • Sie können sie frei und ohne ärztliche Untersuchung, Rezept oder Rezept kaufen, da es sich um rezeptfreie Präparate handelt, da sie keine synthetischen Stoffe, sondern nur rein natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die Anwendung ist sogar problemlos in Bezug auf das Auftreten von Nebenwirkungen
    • Viele Hersteller der besten Marken bieten den Männern, die mit der Wirkung nicht zufrieden sind, die Möglichkeit, Geld zurückzuerstatten, was ein minimales Risiko bedeutet

    Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass es auf dem Markt einige Präparate gibt, die das Testosteron steigern sollen. Einige sind ausschließlich für Sportler gedacht, daher können diese Ihnen möglicherweise nicht so umfassend helfen. Wählen Sie daher mit Bedacht diejenigen Marken aus, die für Männer in der Übergangsphase entwickelt wurden.

    Die Effekte sind nicht auf Eis gelegt

    Basis für den Erfolg ist die regelmäßige Anwendung über einen langen Zeitraum. Ich selbst empfehle eine Tablettensorte für mindestens 3 Monate einzunehmen, da mir aus eigener Erfahrung bekannt ist, dass diese Präparate gerade im zweiten und dritten Monat der Einnahme eine allmählich ansteigende Wirkung haben.

    Pillen, die ich ausprobiert habe und meine Erfahrung damit

    Ich bin in den verschiedenen Fördervorbereitungen zu Hause. Bei mir ist die Andropause noch nicht eingetreten, andererseits hatte ich aber auch schon Probleme mit Testosteronmangel und habe mich entschieden diese mit Hilfe von Tabletten mit Pflanzenextrakten zu lösen. Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden war!

    Verständlicherweise wird nicht alles, was Sie auf dem Markt finden, auch tatsächlich so funktionieren, wie der Hersteller erklärt. Kurz gesagt, einige Marken sind in der Praxis schwächer, da kann man nichts machen. Sie können jedoch die qualitativ hochwertigeren auswählen. In dieser Tabelle sind die, die für mich am besten funktioniert haben:

    de_DEDeutsch